Fragestellung


Umweltschutz ist heutzutage in aller Munde und vielen Menschen ein persönliches Anliegen. In einem Forschungsprojekt fand ich heraus, dass umweltfreundliches Handeln im Alltag trotz vorhandenem Umweltbewusstsein manchmal schwerfällt. Oftmals würde schon eine kleine Verhaltensänderung ausreichen, um langfristig eine große Wirkung zu erzielen.

An dieser Stelle knüpft meine Masterarbeit mit folgender Fragestellung an: Kann es gelingen, dass Menschen in einem Selbstversuch durch eine Verhaltensänderung umweltfreundliche Gewohnheiten erproben und diese in ihrem Alltag etablieren?

Für die Studie werden ungefähr 100 Personen an einer freiwilligen, individuellen Selbstverpflichtung teilnehmen. Es stehen acht Verhaltensweisen zur Auswahl, die von den Teilnehmer*innen zu einem selbst gewählten Zeitpunkt eine Woche lang getestet werden. Zwei Befragungen unmittelbar nach der Gewohnheitsänderung sowie vier Wochen später sollen Aufschluss über die Effektivität der Methode geben und deren Möglichkeiten bzw. Grenzen aufzeigen.